Arnold Schwarzenegger: “Ich will ein Champion sein!”

Apr 15, 2012 von

Arnold Schwarzenegger: “Ich will ein Champion sein!”

Ein weiteres Video von Arnold Schwarzenegger. Arni spricht hier wieder über Erfolg und Ehrgeiz. Es geht zwar hauptsächlich um Bodybuilding und auch wenn Du selbst nicht ins Fitnessstudio gehst kannst Du die Prinzipien, über die er hier spricht, auf die einzelnen Bereiche in Deinem Leben übertragen. Das heißt, auch wenn Du nicht alles verwenden und akzeptieren kannst was er sagt schlage ich vor Du setzt Dich auf Deinen Hosenboden und fragst dich, was Du von ihm lernen kannst. Enjoy!

Wenn du ein Sportler bist, der an Wettkämpfen teilnimmt lernst du sehr schnell wie stark du bist. Aber es kann sein, dass es da eine Menge Leute gibt die einen ebenso guten Körper wie du haben. Einen Körper, der genau so leistungsfähig, genau so muskulös ist und vielleicht die gleichen Proportionen hat.
Die Frage ist also: Wo liegt der entscheidende Unterschied?

Es ist der Geist. Er erschafft den Körper, er macht es möglich, dass du 4, 5 Stunden täglich trainierst. Der Geist visualisiert wie der Körper als finales Produkt aussehen soll.

 

Als ich Seminare zu dem Thema “Wie werde ich ein Champion” gab, fragte ich die Leute immer: “Warum willst du ein Champion sein? Was willst du erreichen, wieso trainierst du?” Und wenn dann ein Typ ankam und sagte:
“Ich will trainieren weil ich denke, wenn ich Muskeln aufbaue und die nötige Definition kriege kann ich bei einem Bodybuilding Wettkampf mitmachen.” antwortete ich:

“Hey, setz dich hin. Wenn du so denkst wirst du ein Verlierer sein. Du wirst es nie schaffen weil es kein “vielleicht” gibt. Du musst aufstehen und sagen: Ich will ein Champion sein! Und ich werde tun was immer nötig ist. Und wenn es mich Stunden kostet das Posing für den Wettkampf zu üben, zu visualisieren, mir Trainingsvideos anzuschauen, Motivationsbücher zu lesen, was auch immer nötig ist, ich werde es tun.”

Das ist die Antwort, die ich hören will.
Du erkennst sofort die Jungs, die ins Schwanken kommen, zurückfallen und den Weg nicht bis zum Ende gehen und die Jungs, die den Hunger haben. Und diesen Hunger musst du entwickeln. Du musst ein Ziel für dich erschaffen, was auch immer das ist. Du brauchst kurzfristige und langfristige Ziele und diese Ziele musst du verfolgen. Wenn du es aber selbst nicht siehst und selbst nicht daran glaubst, wer wird es sonst tun?
Der Körper ist sehr wichtig. Aber der Geist ist wichtiger als der Körper. Du musst dir genau vorstellen wie der Körper aussehen soll um zu gewinnen, denn genau das wiederum erzeugt in dir den Willen. Den Willen, den du brauchst um jeden Tag ins Studio zu gehen; um die Wiederholungen bei deinen Übungen zu erzwingen und über dich hinaus zu wachsen. Wenn du 220 kg schwere Gewichte hebst, du keine Kraft mehr für eine Wiederholung hast und dein Körper bebt ist es dein Wille, der es dir ermöglicht noch einmal runterzugehen und durchzubeißen. Es ist also der mentale Aspekt der dich motiviert und der den Unterschied macht, der dich dazu bringt es zu genießen ins Fitnessstudio zu gehen und ob du dich auf die nächsten Gewichte und Situps freust und die Schmerzgrenzen überwindest. Das alles ist der Geist, nicht der Körper. Deshalb denke ich, dass der Körper sehr wichtig ist, aber die Gedanken sind wichtiger als der Körper.

Du kannst also ins Studio gehen und dir vorstellen, dass jede deiner Wiederholungen dich deinem Ziel wirklich einen Schritt näher bringt und deiner Vision Leben einhaucht. Wenn du zum Beispiel “Pumping Iron” anschaust kannst du sehen, dass wir im Studio immer sehr viel Spaß haben. Ich hörte Leute fragen: Warum hast du Spaß und warum lachst du noch nach 5 Stunden Training? Naja, ich habe das gemacht weil ich genau wusste, dass mich jedes dieser Trainings einen Schritt weiter bringen würde, um Mister Olympia oder Mister Universe zu sein.
Aber ich denke wenn du dir vorstellst, dass du auf dem Weg dorthin nicht scheitern kannst, dann bist du blind. Ich kenne niemanden, egal wie erfolgreich diese Person jetzt ist, der sagt er hat auf dem Weg keine Niederlagen einstecken müssen. Ich meine, der einzigste Weg herauszufiinden ob du wirklich 220 kg heben kannst führt über die Bereitschaft zu scheitern. Wenn du also Angst davor hast zu versagen wirst du niemals wachsen. Die Menschen, die am stärksten wachsen sind die, denen es einfach egal ist ob sie verlieren oder gewinnen. Sie gehen das Risiko ein weil es das ist, was du tun musst.
Ich denke man lernt beim Sport Dinge, die einem für das ganze Leben eine Hilfe sein können. Denn jetzt kannst du dieses Prinzip auf die Schauspielerei anwenden. Jetzt sagst du: Moment mal, ich investiere 5 Stunden täglich ins Training, übe mein Posing 1 Stunde täglich, mache meine Dehnübungen und so weiter. Jetzt mache ich das selbe mit meiner Schauspielkarriere. Ich nehme täglich Schauspielunterricht und arbeite an meinem Akzent. Ich nehme die selbe Menge Zeit am Tag, generiere den selben Willen und stelle mir vor, wie das Resultat aussehen soll. Will ich ein neuer Clint Eastwood sein, ein neuer John Wayne oder Kirk Douglas? Das waren die Helden, die ich als Kind bewundert habe. Da will ich hin! Und das selbe Prinzip funktioniert auch hier obwohl es so viele Leute um mich gab die gesagt haben:
“Nein, du wirst es nicht schaffen weil du einen Akzent hast und weil du einen gewaltigen Körper hast. Und dein Name, “Schwarzenschnitzel”, wer kann das aussprechen? Aber du weißt es besser! Auch wenn es kein anderer weiß und kein anderer an dich glaubt. DU weißt, dass du der Star werden kannst, den du dir vorstellst wenn du diese Vision in die Tat umsetzt.

Ich habe meine Bodybuilding Karriere 1975 beendet und einen Vertrag für Conan unterschrieben. Ich hatte ein großes Studio im Rücken und ein Budget von 20 Millionen Dollar was damals ungefähr so viel war wie ein 150 Millionen Dollar Budget heute. Ich ging dann als Preisrichter nach Australien zum Mister Olympia Wettkampf und habe mir plötzlich gedacht: “Ich sollte teilnehmen…”. Ich denke die Teilnehmer waren enttäuscht deshalb, sie dachte sich: Warum macht er das? Warum nimmt er uns diese Trophäe weg, wo er doch schon alles hat? Deswegen denke ich, gab es etwas Enttäuschung. Aber ich hatte einfach das Gefühl, es tun zu müssen. Und dieses Gefühl war sehr stark, also nahm ich teil.
Jetzt nimmst du also dieses Prinzip und wendest es auf meine politische Karriere an.
Die Leute sehen mich als Action Held auf den Bildschirmen und sie erwarten die selbe herausragende Leistung auch als Politiker von mir. Die Leute haben mir auch hier gesagt, dass gewisse Dinge politisch riskant waren. Zum Beispiel über eine Gefängnisreform zu reden. Die Leute wollen über dieses Thema nicht einmal reden. Also sagte ich: “Ja, vielleicht ist es politisch riskant. Aber gleichzeitig haben wir 170200 Menschen in Gefängnissen, die für 100000 Insassen ausgelegt sind. Etwas wird hier zerbrechen, etwas wird passieren. Ich will das regeln.”
Es war mir sehr wichtig Menschen zusammenzubringen und Republikaner und Demokraten zu vereinen. Solche Dinge. Und ich wusste genau was getan werden musste um die Wirtschaft anzukurbeln, um die Jobs und Unternehmen zurückzuholen. Ich wusste, dass ich all diese Einzelschritte unternehmen musste um die Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen damit die Menschen hier wieder das Gefühl hatten: Ja, das ist der Sonnenstaat.
Wie du weißt habe ich nach meiner Kanditatur und Wahl all diese Dinge in die Realität umgesetzt. Ich benutze Bodybuilding immer als Beispiel für viele Dinge. Ob es ums Budget geht, die Umwelt oder eine Gefängnisreform. Irgendwie lange ich immer beim Bodybuilding. Ich habe sehr viel gelernt und tue es heute noch jeden Tag.

Verwandte Artikel

Tags

Share

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>